340 Jahre SPD

Mitgliederversammlung am 18. November

Bei der Mitgliederversammlung bestimmten drei Punkte die Tagesordnung. Zunächst der Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten in diesem Jahr. Hier wurde insbesondere auf die Arbeit der Arbeitskreise eingegangen, und die positiven Aspekte für Fraktion und Ortsverein, die sich aus der Arbeit dieser Arbeitskreise ergeben.

Launige Bemerkung am Rande: Ob sich durch die Mitarbeit im Arbeitskreis, die ja die Stadt zu Fuß auf Barrierefreiheit getestet, mit dem Fahrrad sämtliche Radwege in Hückelhoven erkundet, die Millicher Halde bestiegen und den Adolfosee umrundet haben, ob sich für deren Mitglieder gesundheitliche Auswirkungen ergeben haben, war nicht zu ermitteln.

Der zweite Punkt war der Bericht von unserem Bundestagsabgeordneten Norbert Spinrath zur aktuellen Flüchtlingssituation. Dabei kamen naturgemäß auch die Ereignisse vom Freitag den 13. November in Paris ins Gespräch. Ganz besonders wichtig war für Norbert Spinrath dabei, das man diese beiden Bereiche nicht miteinander verbinden darf. In einer Schweigeminute gedachte die Mitgliederversammlung den Toten von Paris, aber auch den in diesem Jahr verstorbenen Mitgliedern und den in der Woche vor der Mitgliederversammlung verstorbenen Altkanzler Helmut Schmidt.

Der dritte Punkt war die Mitgliederehrung. Neunzehn Jubilare brachten es in diesem Jahr auf insgesamt 340 Jahre SPD-Zugehörigkeit. Bei einer kleinen Präsentation, wurden den Jubilaren ihre Urkunden und Ehrennadeln überreicht

2016-12-21T18:14:40+02:00